Startseite   
Reiseberichte Fotogalerie Wetter in Schweden WebCams in Schweden News aus Schweden News aus Island Sonnenaktivität und die Chance auf das Polarlicht. Sabbat!! 3 Monate in Schweden und Norwegen. WebCam Schenefeld Wetter in Schenefeld Gästebuch Kontakt Impressum
Mit MS-Fram durch den Nord-Ostsee-Kanal Mini-Kreuzfahrt --Kiel-Oslo-Kiel-- Ostern in Dänemark Live-Reisebericht Schweden 2009 Ostern an der Nordsee Live-Reisebericht Hurtigruten 2010 live-Reisebericht Schweden 2011 Kurztrip nach Schweden im Dezember 2011 Reisebericht Island 2012 Nationalpark Tiveden 2017

Mini-Kreuzfahrt--Kiel-Oslo-Kiel

Ich bin dann mal weg...
so hat Hape Kerkeling das Buch über seine Reise auf dem Jakobsweg genannt.

Ich bin dann mal weg... haben auch mein Arbeitskollege Viktor und ich
gesagt, als wir uns am 28.12.2008 zur Minikreuzfahrt von Kiel nach Oslo aufmachten.

Da unsere Frauen in dieser Zeit leider keinen Urlaub machen konnten, wurde es
für Viktor und mich eine zünftige Herrentour.
Vor der Abfahrt war noch Zeit für einen Kaffee in der Abfertigungshalle und dann
ging es los.


Unser Schiff Color Magic und das Schwesterschiff Color Fantasy pendeln
täglich zwischen Kiel und Oslo.
Abfahrt vom Norwegenkai in Kiel ist wie jeden Tag um 14.00 Uhr.


Der erste Weg war natürlich der zu unserer Kabine.
Deck 8, Kabine 435.




Nur schnell das Gepäck abgestellt und dann hoch auf's Sonnendeck.
Von hier hat man einen tollen Blick über den Kieler Hafen.

Bei -1 Grad wurde es dann doch schnell kalt auf dem Sonnendeck
und so zogen wir es dann vor das Schiff zu erkunden.
An dieser Stelle sei schon mal gesagt, dass die Color Magic und Color Fantasy
wirklich aller erste Klasse sind. Allerdings sind auch die Preise an Bord "erstklassig."
Ein Bier 0.5Liter kostet z.B. 6.30€.

Hier ein kleiner Auszug aus der Speisekarte.

Zum Vergrößern, einfach auf das Bild klicken.

Am günstigsten ist es wenn man gleich mit Frühstück und skandinavischem
Buffet bucht. Unter www.colorline.de gibt es immer wieder Angebote.
Es empfiehlt sich rechtzeitig zu buchen, da die Plätze für das Skandinavische
Buffet begrenzt sind.
Wer sich etwas Besonderes gönnen möchte, geht im Oceanic à la Carte
Restaurant
essen. Hier hat man einen einmaligen Blick über das Meer.

Auf Deck 7 befindet sich die Promenade, eine 160 Meter lange
Flaniermeile. Hier gibt es Bars, Restaurants und Geschäfte.

Einer der Höhepunkte der Reise war für uns das Showpogramm.
Jeden Abend um 19.00 Uhr gibt es ein tolles Pogramm mit viel Musik
und Tanz der Extraklasse. Das sollte man auf keinen Fall verpassen.
Der Eintritt in die Show Lounge ist frei.

Nach der tollen Show ist der Abend natürlich noch nicht vorbei.
Auch wenn das Bier für 6.30€ nicht gerade ein Schnäpchen ist,
haben Viktor und ich es uns in der Observation Lounge gemütlich
gemacht. Bei dem Preis bekommt der Ausdruck -genießen- eine völlig
neue Bedeutung.
Die Observation Lounge ist der höchste Punkt an Bord der Color Magic.
Aus 50 Meter Höhe hat man einen grandiosen Blick über das Meer.
Um 23.00 Uhr haben wir uns entschieden noch in den Night Club zu gehen.
Hier sorgt ein Diskjockey für gute Stimmung auf der Tanzfläche.
Der Abend wurde dann noch sehr lang, so dass wir am nächsten Morgen
nur schwer aus dem Bett kamen. Wir waren dann auch die letzten am tollen
Frühstücksbuffet im Grand Buffet.

Pünktlich um 10.00 Uhr hat die Color Magic dann in Oslo festgemacht
und wir haben nun 4 Stunden Zeit Oslo zu erkunden.

Zu Fuß sind wir in 15 Min in der Innenstadt. Als Erstes besuchen wir
Mette-Marit und Prinz Haakon.

Leider hat man uns nicht bis zu den Beide vorgelassen. Naja... vielleicht
haben sie ja noch später gefrühstückt als wir.

Vom Schloß ging es die Karl Johans gate runter. Vorbei an den vielen Geschäften, den Straßenmusikern und den noch weihnachtlich geschmückten Schaufenstern.

...und wie es sich für eine skandinavische Stadt im Winter gehört,
an Eis und Schnee. (siehe Bilder unten)

Nach knapp 4 Stunden Stadtbesichtigung taten uns die Füße weh
und so waren wir froh als wir wieder auf dem Schiff waren und die
Füße hochlegen konnten.

 

Um 14.00 Uhr legte die Color Magic dann wieder ab in Richtung Kiel.
Für den heutigen Abend haben wir uns vorgenommen etwas früher ins Bett
zu gehen, damit wir morgen das Frühstücksbuffet mal so richtig genießen
können.
Abschließend kann ich sagen, wer Lust auf eine Minikreuzfahrt hat,
für den ist die Color Magic und Color Fantasy genau das Richtige.
Bucht man die Verpflegung gleich mit, dann bleiben die Kosten überschauba.
Wer allerdings jeden Service wie Badeparadies, Sauna, Essen à la Carte, usw.
nutzen möchte der sollte etwas mehr Geld einpacken.
Uns hat es sehr gefallen und wir werden bestimmt mal wieder mitfahren.

Kleine Autos... und große Autos in Oslo Der Oslofjord
Reisen, Urlaub, Ferien Bewertung wird geladen...